Kinderführung durch "Archäologie & Playmobil - Burggeschichten" am Sonntag, 25.09. um 11 Uhr

Publikation Begleitpublikation

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Gravida neque convallis a cras semper.
Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 18 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Feiertage 10 bis 18 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Dauerausstellung 6,00 €
Dauerausstellung ermäßigt 5,00 €
Dauerausstellung bis 18 Jahre frei
inkl. Sonderausstellung 7,00 €
inkl. Sonderausstellung ermäßigt 6,00 €
inkl. Sonderausstellung bis 18 Jahre frei
Adresse
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Benediktinerplatz 5
78467 Konstanz
Heute
  • 14:00 - 15:00
    Mittelalter am Bodensee

Auf einen Blick

  • 256 Seiten mit 125 Farbabbildungen
  • 8 Beiträge über 800 Jahre Kelten in Europa

Beschreibung

Sie hinterließen kaum schriftliche Zeugnisse, dafür umso beeindruckendere Kunstwerke und archäologische Funde, die Einblick in ihre Vorstellungswelt geben: Die eisenzeitlichen Kelten waren keine Nation, besaßen aber Gemeinsamkeiten in Kunst und Handwerk ebenso wie in Sprache und Religion.

Dieser Bildband zur Sonderausstellung „Magisches Land – Kult der Kelten in Baden-Württemberg“ legt den Fokus auf die Ahnenverehrung und die Götterwelt der keltischen Stämme Südwestdeutschlands. Von Opfergaben in Gewässern bis zu den reich ausgestatteten Hügelgräbern – die keltische Religion drückte der Landschaft auf vielfältige Weise ihren Stempel auf. Renommierte Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen erklären die archäologischen Funde aus dieser spannenden Epoche.

  • 800 Jahre Kelten in Europa: Ein Überblick Bestattungskultur und Götterverehrung der Kelten in Bildern: ca. 125 Farb-Abbildungen
  • Kelten und Römer: Reiseberichte antiker Gelehrter und Propaganda römischer Politiker über die kriegerischen Nachbarn geben uns wertvolle Einblicke in die Welt der Kelten
  • Auf dem Weg in die Anderswelt: Was Grabbeigaben über Jenseitsvorstellungen verraten
  • Heilige Plätze in der Natur: Wo die Kelten sich den Göttern besonders nah fühlten Keltische Götter und wo sie zu finden sind

Neben den bedeutenden keltischen Siedlungen wie der Heuneburg, der gewaltigen Stadt Pyrene der Antike, spätkeltischen Oppida wie dem Heidengraben oder dem Heiligenberg bei Heidelberg findet man in Baden-Württemberg eine große Bandbreite außergewöhnlicher Hinterlassenschaften der keltischen Kultur. Dabei verraten die reichen Grabbeigaben bedeutender Keltenfürsten und Fürstinnen, naturheilige Opferplätze auf Anhöhen und Bergen sowie Opferfunde aus Mooren, Flüssen und Seen viel über die Glaubenswelt der eisenzeitlichen Kelten im heutigen Deutschland. Dieser faszinierende Archäologie-Bildband gibt tiefe Einblicke in einen spannenden Aspekt der Lebenswelt der Kelten in Südwestdeutschland.