Öffnungszeiten

Today open until 05 PM

Dienstag bis Sonntag 10 AM to 05 PM
Feiertage 10 AM to 05 PM
Monday closed
Eintrittspreise
Dauerausstellung 6,00 €
Dauerausstellung ermäßigt 5,00 €
Dauerausstellung bis 17 Jahre frei
Adresse
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Benediktinerplatz 5
78467 Konstanz

Projekt des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg erhält LandesförderungPressemitteilung

Pressemitteilung

Römischer Gutshof Eigeltingen wird zur Spielstätte für Museum Open Air

Das Archäologisches Landesmuseum erhält im Rahmen des Förderprogramms „FreiRäume“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg 12.700 Euro Zuschuss für sein geplanten Projekt „Museum Open Air“ das 2023 auf dem Areal des Römischen Gutshofs in Eigeltingen stattfinden wird.

Das Vermittlungsformat „Museum Open Air“ will die Geschichte archäologischer Fundorte im ländlichen Raum zum Leben erwecken und so Vergangenheit für alle greifbar machen. Nachdem das Format 2021/22 erstmals mit großem Erfolg auf dem keltischen Großgrabhügel „Heidenbühl“ in der Gemeinde Allensbach durchgeführt wurde, werden 2023 die sichtbaren Grundmauern des Bodendenkmals „Römischer Gutshof Eigeltingen“ zur Bühne, auf der das Landesmuseum erneut Wissenschaft und Unterhaltung vereinen wird. Unterstützt wird das Projekt durch den Förderverein Römischer Gutshof in Eigeltingen e.V sowie die Gemeinde Eigeltingen.

Zusammen mit Kreisarchäologe Dr. Jürgen Hald, eigenen Wissenschaftlern, Schauspielern des Stadttheaters Konstanz sowie Statisten aus der Gemeinde Eigeltingen will das Museum die BesucherInnen in die Zeit der Römer im Hegau versetzen und sie im Rahmen einer fiktiven Geschichte in das Leben der Gladiatoren eintauchen lassen. Parallel zu Museum Open Air wird im Archäologischen Landesmuseum die Sonderausstellung „Gladiatoren – Helden des Kolosseums“ zu sehen sein, die vom 6. April bis zum 8. Oktober 2023 läuft.

Die Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse zum Fundort und das gemeinsame Machen stünden bei Museum Open Air im Vordergrund, aber auch Unterhaltung und Humor sollen nicht zu kurz kommen, so Museumsleiterin Dr. Nina Willburger. Sie sieht große Chancen in der einfach verständlichen Art der Wissensvermittlung: „Damit können wir Menschen einen unterhaltsamen Zugang zur römischen Geschichte ermöglichen und Museum auch für jene erlebbar machen, die nicht ohne Umstände zu uns kommen können oder sogar noch gar kein Faible für die Archäologie haben.“

Auch bei den beteiligten Institutionen sei die Freude groß, so Ewald Halder, Vorsitzender des Fördervereins. Bürgermeister Alois Fritschi ergänzt, er freue sich sehr darüber, dass Eigeltingen zum historischen Spielort wird und der Römische Gutshof 2023 noch weiter über die Gemeindegrenzen bekannt wird.

Kontakt

Stephanie King M.A.
Kommunikation & Marketing