Glossar

Adresse
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Benediktinerplatz 5
78467 Konstanz
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 AM to 06 PM
Feiertage 10 AM to 06 PM
Monday closed
Eintrittspreise
Regulär 6 €
Ermäßigt 5 €
Bis einschl. 17 Jahre frei

  • Raetische Ware
    Die sogenannten Raetische Ware ist schwarzes bis rotbraunes Tafelgeschirr mit geometrischem Muster. Die vor allem in der Provinz Raetien vorkommende Ware wurde vom Ende des 1. bis zur Mitte des 3. Jh. n. Chr. produziert.
  • rhein-weser-germanische Kultur
    Die rhein-weser-germanische Kultur ist eine archäologische Kulturgruppe. Sie existierte in der Römischen Kaiserzeit (1.–4. Jh. n. Chr.) und hatte ihr Kerngebiet zwischen Rhein und Weser.
  • Romanisierung
    Der Begriff Romanisierung wird in der althistorischen und archäologischen Forschung seit dem späten 19. Jahrhundert verwendet. Er bezeichnet den Wandel, der sich innerhalb der römischen Provinzen durch die Übernahme von römischen Elementen vollzog. Dabei sind Ursachen, Antriebskräfte, Wege und Folgen stark diskutierte Themen. Die Forschung war und ist sich dahingehend nicht einig.
  • Römische Kaiserzeit
    Die Römische Kaiserzeit beginnt 27 v. Chr. mit der vom Senat anerkannten Alleinherrschaft (Prinzipat) des Augustus und endete 293 n. Chr. mit der Gründung der Tetrarchie durch Kaiser Diokletian und drei Mitkaisern. Auf dem Gebiet Baden-Württembergs beginnt diese Epoche erst 15 v. Chr. mit der römischen Eroberung der Alpen und endet mit der Neuorganisation des Rhein-Iller-Donau-Limes ab 284 n. Chr.
  • Römische Republik
    Die Römische Republik dauerte vom Ende der Königsherrschaft 509 v. Chr. bis zur Alleinherrschaft des Augustus 27 v. Chr. In dieser Epoche hatte der Senat die alleinige Macht im Römischen Reich inne.