Adresse
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Benediktinerplatz 5
78467 Konstanz
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Feiertage 10 bis 18 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Regulär 6 €
Ermäßigt 5 €
Bis einschl. 17 Jahre frei

Hut aus Rindenbast

Objektdaten

fundtyp
Hut
datierung
3917-3909 v. Chr.
epoche
Neolithikum
fundort
Gaienhofen, Konstanz
museum
Archäologisches Landesmuseum Konstanz
Größe
16 cm × 15 cm
Material
Gehölzbast

Beschreibung

Hut aus Rindenbast Im Neolithikum war Gehölzbast ein wichtiger textiler Rohstoff. Lindenbast wurde neben Eichen- und Weidenbast am häufigsten verwendet. Besonders auffällig sind kegelförmige Geflechte, in deren Maschen lange, u-förmige Baststreifen fliesartig eingearbeitet sind. Dachziegelartig angeordnet entsteht ein perfekter Schutz gegen Nässe und Feuchtigkeit. Das Objekt wird daher häufig als Regenhut gedeutet. Wegen des geringen Umfangs an der Unterkante bei diesem und anderen vergleichbaren Funden, könnte es sich um Kinderhüte gehandelt haben – vermutlich ist aber das Objektvolumen durch Austrocknung geschrumpft.  Die Deutung als Hut ist nicht ganz unumstritten. Bisweilen werden sie auch als Abdeckungen für Gefäße interpretiert.

Weiterführend

Links