Feier Eintritt ab 17 Uhr während der Sommerferien vom 28.07. bis 11.09.!

Öffnungszeiten

Heute geöffnet bis 18 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Feiertage 10 bis 18 Uhr
Montag geschlossen
Eintrittspreise
Dauerausstellung 6,00 €
Dauerausstellung ermäßigt 5,00 €
Dauerausstellung bis 18 Jahre frei
inkl. Sonderausstellung 7,00 €
inkl. Sonderausstellung ermäßigt 6,00 €
inkl. Sonderausstellung bis 18 Jahre frei
Adresse
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg
Benediktinerplatz 5
78467 Konstanz
Heute

Hölzerne Backmulde

Objektdaten

fundtyp
Backmulde
datierung
2. Viertel 6. Jh. n. Chr.
epoche
Merowingerzeit
Material
Holz (unbestimmt)
Größe
42 cm/9cm x 11 cm/9cm
fundort
Donaueschingen, Schwarwald-Baar-Kreis
museum
Archäologisches Landesmuseum Konstanz

Beschreibung

Backmulde Dem weiblichen Individuum aus Grab 168 in Neudingen war neben Schmuck auch eine umfangreiche Zusammenstellung von Möbeln und Gefäßen aus Holz ins Grab gelegt worden. Die Backmulde wurde aus einem Stück Holz herausgeschnitzt und stand hochkant zwischen Bett und Kammerwand. Das lang-schmale, wannenförmige Gefäß diente vermutlich zum Mischen und Kneten vonTeig. Es war wohl, wie der als „pars pro toto“ beigegebene Webrahmen ein Symbol für die Lebenswelt der Hausherrin, der auch die Versorgung mit Brot und Speisen unterstand.

Weiterführend

>

Themen zum Entdecken

  • Dauerausstellung

    Nach dem Abzug der Römer wurde das heutige Gebiet von Baden-Württemberg von Germanengruppen unterschiedlicher Herkunft besiedelt. Diese wurden von den Römern unter dem Namen Alamannen zusammengefasst.

  • Dauerausstellung

    Zu den ganz seltenen Grabfunden, bei denen sich organische Materialien wie Holz, Leder und Textilien und Pflanzenreste erhalten haben, gehört das sogenannte „Sängergrab“ von Trossingen.